Tipps zum Tapezieren der Wohnung

Startseite/Bau, Wohnen/Tipps zum Tapezieren der Wohnung

Tipps zum Tapezieren der Wohnung

Im Januar 2014 begeisterten bekannte Stardesigner wie Harald Glööckler, Dieter Bohlen und Barbara Becker das Publikum mit ihren Tapeten-Kollektionen auf der Frankfurter Messe „Heimtextil“. Im Trend liegen ausgeprägte Strukturen, große Muster und extravagante Applikationen. Diese machen Lust darauf, seinen Wänden ein neues Outfit zu verleihen.

Für Ungeübte ist das Tapezieren in der Regel eine Herausforderung. Mit ein paar Tipps meistern Sie diese problemlos.

Die Verpackung informiert

Beachten Sie bei der Auswahl Ihrer Tapeten neben dem Design den Einsatzort. Für das Kinderzimmer, den Hausflur, das Bad und die Küche benötigen Sie stoßfeste und abwaschbare Tapeten. Die Verpackung der Tapetenrolle klärt Sie anhand von Symbolen darüber auf, ob die Tapete Ihren Anforderungen entspricht. Ebenso verrät Sie, aus welcher Fertigungsserie die Rolle stammt. Erwerben Sie nur Tapeten aus derselben Serie, um Farbabweichungen zu vermeiden.

Ist Ihr Tapezier-Werkzeug komplett?

Prüfen Sie vor dem Tapezieren Ihr Werkzeug auf Brauchbarkeit und Vollständigkeit. Folgende Dinge benötigen Sie zum Tapezieren:

  • Notizblock und Stift,
  • Taschenrechner,
  • Zollstock oder Bandmaß

zum Messen, Berechnen und Planen.

  • Papierschere,
  • eine lange stabile Schiene,
  • einen Winkel und
  • Tapeziertisch

verwenden Sie zum Zuschneiden der Bahnen.

Das Ausrichten erfordert

  • eine Wasserwaage,
  • ein Lot und
  • einen Bleistift.

Zum Anbringen der Tapete brauchen Sie:

  • einen Plastikeimer
  • eine Tapezierbürste,
  • einen Nahtroller,
  • einige weiche Lappen sowie
  • eine Tapezierwalze.

Überstände entfernen Sie mit der Hilfe:

  • eines Cutters,
  • einer Tapetenschiene und
  • einer hochwertigen Tapetenschere.

Für Fein- und Nacharbeiten verwenden sie eine kleine spitze Schere.

Problemzonen gekonnt tapezieren

Türen

Tapezieren Sie von einer Seite her an die Türen heran. Die letzte Tapetenbahn scheiden Sie auf die richtige Breite zurecht. Kalkulieren Sie dabei etwas Überstand ein. Diesen drücken Sie während des Tapezierens an den Rahmen und markieren ihn mit dem Scherenrücken. Im Anschluss daran ziehen Sie den Überstand wieder ab und schneiden ihn direkt am Falz ab. Die obere Ecke des Türrahmens meistern Sie, indem Sie dort die Tapete einschneiden, sodass sich der Überstand der Ecke anpasst.

Steckdosen

Schalten Sie zunächst den Strom ab, bevor Sie den Schutzdeckel entfernen. Tapezieren Sie die Bahn wie gewohnt. Ist die Tapete getrocknet, schneiden Sie oberhalb der Steckdose die Tapete aus. Zuletzt setzen Sie den Deckel auf.

Rundbögen

Die Bahnen oberhalb des Rundbogens überragen diesen zwei Zentimeter. Den Überstand schneiden Sie in kurzen Abständen keilförmig ein und klappen die Zacken um. Die Innenseite des Rundbogens bekleben Sie so, dass die Bahn die Zacken verdeckt.

Zimmerdecke

Um eine Zimmerdecke zu tapezieren, benötigen Sie einen Helfer. Dieser hält die wie eine Ziehharmonika zusammengelegte Tapetenbahn mit einem Besen hoch, währendessen Sie die Tapete ansetzen. Kleben Sie mit Überstand an den Wänden die Deckenbekleidung auf Stoß.

Wie Sie Vliestapeten anbringen und wo Sie Tapeten günstig kaufen

Bringen Sie eine Vliestapete an, verwenden Sie kleckerfreien Kleister. Tragen Sie diesen mit einem Quast satt und gleichmäßig auf. Die Tapete legen Sie direkt danach an die Wand an und drücken sie fest. Blasen entstehen dabei gewöhnlich nicht. Am Boden schneiden Sie die Tapete mit einem Cutter ab.

Diese anwenderfreundliche Tapete erhalten Sie bei www.tapetenmax.de. Der Onlineshop für die Wandbekleidung führt Topmarken wie Esprit home, Schöner Wohnen Kollektion, avenzio und viele andere. Die Auswahl ist groß. Sie wählen aus einem Sortiment von Tapeten bekannter Hersteller, verschiedener Stilrichtungen und unterschiedlicher Themenwelten.

Über den Autor:

Auf diesen Blog informieren wir Sie laufend über die neusten Informationen rund um die Themen Bau, Wohnen und Finanzierung.
Datenschutzinfo